zurück

Betreutes Wohnen Gratwein-Straßengel

Grazer Straße 10b, 8111 Gratwein-Straßengel

gratwein@ist-betreuteswohnen.at

+43 676 5777544

Herz Emoji des Betreuten Wohnens der IST-Sozialen Dienstleistungs GmbH

 

 

Die im Jahr 2011 und 2012 - von der GWS - errichtete Wohnanlage befindet sich in ruhiger Lage am Fuße der Wallfahrtskirche Strassengel. In zwei Bauabschnitten wurden insgesamt 19 seniorInnengerechte Wohneinheiten für Betreubares und Betreutes Wohnen errichtet. Die Wohnanlage bietet derzeit 12 Wohnungen für Betreutes Wohnen nach den Förderrichtlinien des Landes Steiermark sowie sieben Wohnungen für Betreubares Wohnen.

 

Unsere hell und freundlich gestalteten Wohnungen haben absoluten Wohlfühlcharakter. Die Wohnanlage ist über die Grazer Straße erreichbar- die Einfahrt befindet sich zwischen Parkresidenz und Adcura Seniorenheim. Geschäfte, Ärzte und die Apotheke befinden sich in der Nähe bzw. sind über kurze Fußwege gut erreichbar. Über die öffentlichen Verkehrsmittel ist ein direkter Anschluss Richtung Graz gegeben.

 

Das Haus

Unser Betreutes Wohnen/Betreubares Wohnen verfügt über: Barrierefreiheit, Lift, Garten, Gemeinschaftsraum, Trockenraum, Parkflächen und Carports.

 

Die Wohnungen

Die Wohnungen sind zwischen 40 und 60 qm groß und ebenfalls komplett barrierefrei. Sie umfassen Vorraum, Küche- und Wohnbereich, Badezimmer/WC mit Stütz- und Haltegriffen, Schlafzimmer, Balkon und Kellerersatzraum.

 

 

Außenansicht des Betreuten Wohnens für SeniorInnen in Gratwein-Straßengel der IST-Sozialen Dienstleistungs GmbH    Zwei SeniorInnen im Betreuten Wohnen Gratwein-Straßengel der IST-Sozialen Dienstleistungs GmbH

 

 

Betreuungszeiten:

Montag und Dienstag von 07.30-16.00 Uhr

Mittwoch und Donnerstag von 07.30-15.00 Uhr

Freitag von 07.00-15.30 Uhr

 

 

Betreuerin Irene Schwar im Betreuten Wohnen Gratwein-Straßengel der IST-Sozialen Dienstleistungs GmbH

 

Betreuer Markus Fink im Betreuten Wohnen Gratwein-Straßengel der IST-Sozialen Dienstleistungs GmbH

 

BetreuerInnen

Irene Schwar und Markus Fink

Irene: „Mein Motto lautet: „Geht es den BewohnerInnen gut, geht es auch mir gut!“

 

 

 

 

 

 

Markus: „Ich mache meine Arbeit gerne, da es mir eine Freude macht, wenn ich meine Erfahrungen einbringen kann und den Alltag der BewohnerInnen positiv beeinflusse.“